Hofspielhaus Jazz

Verehrte Freunde*, Anhänger* und Sympathisant*innen des Liederkreis Gatsby,

es gibt ihn noch, den vom Verein „Liederkreis Gatsby e.V.“ getragenen HOFSPIELHAUS-Jazz.

Dass die Ankündigung ungewöhnlich kurzfristig ausfällt, wollen Sie nicht dem Verein, sondern den Umständen anlasten. Diese sind – man darf es sagen – für die frei selbständig Kunstausübenden derzeit eher schwierig.

Umso erfreulicher ist es, dass das HOFSPIELHAUS dank ausgefeilten Hygiene-Konzepts nicht nur sein eigenes außerordentliches Repertoire am Leben erhält, sondern auch  den monatlichen Jazz-Abenden unverzagt eine Bühne gibt.

Am Mittwoch, dem 21. Oktober 2020 , 20:00 Uhr, wird der großartige Jan ESCHKE den Flügel in der Falkenturmstraße bespielen.

Er hat sich für diesen Abend  den Akkordeonisten Rainer Gruber eingeladen.

Wenn Sie – den üblichen Vorgaben folgend – sich vorab anmelden, werden Sie am Mittwoch einen außergewöhnlichen Abend erleben können.

Bleiben Sie gesund und optimistisch – es bleibt beim Jazz im HOFSPIELHAUS regelmäßig wie gehabt an jedem dritten Mittwoch im Monat. Notieren Sie/ notiert den 18. November und den 16 .Dezember schon mal vor.

Herzlichst Ihr/Euer

Fritz Tiller

Vorstand Liederkreis Gatsby e.V.

Schreib einen Kommentar

Jazz im Hofspielhaus

Liebe Verunsicherte, Trauernde und Nachdenkliche:

Der guten Ordnung halber sei‘s nochmal bestätigt:

Heute kein Jazz im Hofspielhaus.

Konserve zu Haus muss ersatzweise herhalten.

Coronafreie Wochen Euch/Ihnen aller

Ihr/Euer

Fritz Tiller

Liederkreis Gatsby e.V.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Aschermittwochs-Jazz

Verehrte Jazz-Schwestern, -Brüder und Ihr alle:

Wer den Fasching nicht mag, hat ohnehin Grund zur Freude: Es ist vorbei am kommenden Mittwoch. Wer den Fasching durchlebt (überlebt?) hat, der darf

sich noch mehr freuen auf einen Abend ohne Polonaise, Tschingdarassa und Schneewalzer. Im Hofspielhaus jazzt

am Mittwoch. 26. Februar ab 20:00 Uhr   HONEST TALK

Aufmerksame, für alles offene  und neugierige Wandelgänger der Münchner Innenstadt werden die Musiker wiedererkennen. Man trifft die Jungs von Honest Talk in der Kaufinger Straße, mit oder ohne Vibraphon,  am Odeonsplatz als Combo oder Daniel Vasiliev hat seinen mobilen Flügel (weiß, versteht sich) in den Pavillon des Hofgartens gerollt und intoniert – Chopin.

Den wird er am kommenden Mittwoch eher nicht spielen, vielmehr können wir uns auf vitalen, erdverbundenen unverklemmten Ganze-Welt-Jazz freuen.

Es ist nie verkehrt zu reservieren !

Hofspielhaus  24 20 93 33

Bis dann mit herzlichen Grüßen

Ihr/Euer

Fritz Tiller

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

HOFSPIELHAUS Dezember Jazz

Verehrte Jazz- Liebhaber*Innen,

falls diese Anrede den Verdacht implizieren könnte, eine Band aus Berlin, Hannover oder ähnlicher Provenienz käme am 18. Dezember ins Hofspielhaus, kann ich Sie/Euch beruhigen (von Fall zu Fall auch enttäuschen):

Mit Gerti Raym bestreitet den letzten HOFSPIELHAUS -Jazz des Jahres ein veritabel  feminines jazziges Urgestein bekannt für niederbayerisch geerdetes Blues- Feeling.

Philipp Stauber an ihrer Seite ist einer der feinsten Gitarristen der Münchner Szene, und man darf auf die Begegnung der beiden gespannt sein.

Karsten Gnettner am Bass und Michael Keul an der Batterie (zu Deutsch: Drums) werden als Sidemen der beiden Start firmieren.

Gönnen Sie sich / Ihr Euch einen aufregenden Abend in der wie stets stressfreien entspannten Vorweihnachtszeit und schauen Sie/ schaut am Mittwoch, 18.12.2019, ab  20:00 im HOFSPIELHAUS vorbei.

Herzlich Ihr/ Euer

Fritz Tiller

PS: noch rechtzeitig erreicht den Liederkreis Gatsby e.V. die großartige Nachricht, dass in GERTI  RAYM‘s ALL STAR BAND  am kommenden Mittwoch der phänomenale JAN ESCHKE am Hofspielhaus-Flügel sitzen wird.

Auf die Synthese von Philipp Staubers Raffinesse an der Gitarre, Jan Eschkes pianistischer  Brillanz und Gerti Raym‘s gesanglicher Souveränität freut sich schon jetzt – und am Mittwoch ab 20 Uhr im Hofspielhaus in der Falkenturmstraße gern gemeinsam mit Ihnen/Euch –

Ihr/ Euer

Fritz Tiller

Vorstand Liederkreis GatsbY e.V.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Für den bestangezogensten und charmantesten Kokettierfetzerlträger Münchens

Haber Jazz Band mit Bernd Wörner
In Memoriam
Alex Czinke (g) und Max Tiller (s)
Fritz Tiller (p), Gerti Raym (v), Bernd Wörner (dr)
Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

In Memoriam Roland Holley

Verehrte Anhänger des Liederkreis GatsbY e.V.

einer Tradition des angelsächsischen Kulturkreises folgend, lädt Sie / Euch der Liederkreis Gatsby e.V. sehr herzlich zu einem Memorial Service für unseren verstorbenen Ehren- und Alterspräsidenten Roland Holley ein.

Der Service findet am Dienstag, dem 26.11.019 im Hofspielhaus, Falkenturmstraße, statt und beginnt pünktlich um 20:00 Uhr.

Musizieren werden die Bands, mit denen Roland Holley in den vergangenen Jahren verbunden war, die Haberjazzband und das SCHWABING Trio, gegebenenfalls weitere Gäste aus der Münchner Jazz-Szene. Gerti Raym wird sich beider Ensembles bedienen und durch den Abend führen, bevor wir , wie es dem Andenken an Roland Holley geziemt, in trauriger Zuversicht, nachdenklichem Optimismus,  augenzwinkernd lächelnd, gegen 22:00 Uhr in die Nacht entlassen werden.

Eintrittsgeld wird nicht erhoben, der Liederkreis-Zylinder ist für allfällige Spenden sichtbar platziert.

Sie/ Ihr seid herzlich eingeladen.

Ihr/ Euer  Fritz Tiller

Vorstand Liederkreis GatsbY e.V.

ps:

Auf den tournusmässigen Hofspielhaus-Jazz am 20.11.19 mit Sarah Mettenleither und ihrem famosen Projekt LADYBIRD sei hingewiesen, gesonderte Information folgt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Roland Holley

An old and failing life going out on the tide,

after an allotted span has been spent

and after most joys have faded          

is not a case for human pity.

It´s only a part of the immense tragedy

of our existence here below …            

( Winston Churchill, 1925 )                                                                      

Verehrte Jazz-Gemeinde,

es ist mir eine traurige Pflicht, mitteilen zu müssen, dass heute am frühen Morgen der Ehrenpräsident unseres Vereins und Nestor, ROLAND HOLLEY, im Alter von 91 Jahren von uns gegangen ist.

Wir verlieren mit ihm einen großartigen Menschen.

Roland Holley wirkt in  uns nach mit seinem sicheren  Gespür für das Schöne, das Schnörkellose und Wahre in der Musik, im Jazz im Besonderen und in allen Formen der Kunst.  Sein Instinkt für den großen und den kleinen Auftritt, für stilsichere äußere Erscheinung und makellose Manieren eines wahren Gentlemans bleiben ebenso  unvergessen wie  sein warmherziges, zugewandtes Wesen. In den Jahren nach dem 75. Lebensjahr, wo anderen nicht mehr viel einfällt, hat er am Kontrabass schlussendlich zu seiner Spielweise gefunden. Die mit ihm spielten, durften von musikalischer Weisheit und seinem Spielwitz profitieren (mit Kritik hat er sie zu ihrem Nutzen freilich auch nicht geschont).

Roland, der uns noch am 12. April mit einem wunderbaren Auftritt  im Conti-Bistro („Hommage an RH“)  in Begeisterung versetzte, litt seit Wochen an zunehmendem Verfall seiner Kräfte und hat, das darf gesagt werden, zunehmend das Ende seiner Erdentage herbeigewünscht. Seine Zeit des Leidens ist nun vorüber.

Die Beisetzung findet am Donnerstag, 31. Oktober, um 10:30 Uhr auf dem Waldfriedhof in Solln statt.

Requiescat in pace.

Herzlichst

Euer/Ihr Fritz Tiller

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Hofspielhaus Jazz reloaded

Verehrte Jazz-Gemeinde,

jetzt ist sie vorüber, die lazy Munich summertime, die Zeit der gähnend leeren Parkbuchten, halb besetzter U-Bahnen, freier Plätze im Biergarten; die Wochen, in denen wir die Innenstadt gern den angereisten Völkerschaften aus Deutschlands und Italiens Norden  (zunehmend auch denen aus Indiens Norden und den Steppen Kasachstans)  und vor allem, den die Münchner Kühle genießenden Gästen aus dem vorderen Orient überlassen haben. Jetzt sind wir wieder selber vor Ort, schnaufen kurz durch und dürfen alle noch eine Zeit lang die  wundersam wandernden Baustellen rund um den Hauptbahnhof (und nicht nur dort)  verwünschen. Da ist es doch tröstlich zu wissen: Der Zugang zum HOFSPIELHAUS in der Falkenturmstraße ist unverstellt, ohne Hindernisse  fußläufig zu erreichen.

Nix wie hin.  Denn:

Am 18. September gastieren dort zur Saisoneröffnung des HOFSPIELHAUS Jazz 2019/2020

ANNA REHKER an ihrem Cello

und

HARALD KÜHN  mit seiner Trompete

Diese ungewöhnliche Besetzung musikalisch unter  einen Hut zu bringen ist niemand anderes berufen als GERTI RAYM, wie immer stimmgewaltig führend von Blues zu Ballade, Swing zu Soul.

Der Rhythmus- Gruppe mit MATTHIAS GMELIN (Drums) und ERNST TECHEL (Bass) ist zuzutrauen, dass nix aus dem Ruder läuft, selbst wenn als Pianist der Sie / Euch herzliche einladende Unterzeichner mitwirkt.

Einlass ab 18:30 Uhr / Beginn 20:00 Uhr/ Reservierung dringend empfohlen unter Info@hofspielhaus.de oder 089/ 242 093 33.

Herzlich

Ihr /Euer

Fritz Tiller

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Schreib einen Kommentar

Jazz statt Schnee

Verehrte Jazz-Gemeinde,

der Schnee ist am Schwinden, der Winter bald dahin, doch  Biergarten und Isarauen haben noch ein paar Wochen Zeit.

Also: Auf in die Innenstadt, auf in die Oper! Am Mittwoch dem 20. Februar kann man sich durchs Nationaltheater führen lassen (14:00 Uhr) oder Kirill Petrenko zuschauen (hören auch), wie er Beethovens Missa Solemnis dirigiert (20:00 Uhr). Man kann allerdings an diesem Tag die Oper auch mal links liegen lassen, rechts in die Falkenturmstraße einbiegen, im HOFSPIELHAUS landen, dort einen Drink nehmen (ab 18:30 Uhr) und den Musikern beim Aufbauen zuschauen.

Um 20:00h ist es dann unwiderruflich so weit:

Peter Tuscher (Trompete) und Rick Hollander (Drums) – zwei Meister der Münchener Szene – spielen mit Jan Eschke – Münchener Pianist der Extraklasse – und Andreas Kurz, dem begehrten jungen Kontrabassisten, und präsentieren hochkarätigen Jazz. Es singt Nina Michelle, und es wird knistern im Saal. In München ist Peter Tuscher‘s  Formation selten oder gar nicht zu hören

Alsdann:

Bis zum Mittwoch 20.02. im Hofspielhaus

Ihr/Euer

Fritz Tiller

PS I:
Zumindest mit der Führung durchs Nationaltheater lässt sich der Hofspielhaus-Termin ja gut vereinbaren.

PS II:

Namentliche Reservierung von Karte(n) und Platz dringend empfohlen.

Telefonisch 24 20 93 33  oder info@hofspielhaus.de

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Verehrte aficionados des Jazz, nach mehr als 50 vom Verein getragenen Veranstaltungen steht eine Premiere an: DER SEIT OKTOBER 2018 REGELMÄßIG FÜR DRITTEN MITTWOCH DES MONATS EINGETRAGENE JAZZ IM HOFSPIELHAUS MUSS AM 16.JANUAR AUSFALLEN. Wir haben schlicht bis jetzt keine Gewissheit erlangen können, ob die Band das Hofspielhaus on time erreichen kann. Eingeladen war „HONEST Talk“, die Gruppe um den Pianisten Daniel Vasiliev, deren Mitglieder aus dem Baltikum, der Ukraine und Russland stammen, am Münchner Konservatorium studiert haben, sich selbst als „Street Jazzer“ bezeichnen, und bei fast jedem Wetter in verschiedenster Besetzung zwischen Hofgarten und Stachus auftauchen. Dass das Wetter – Packeis auf der Ostsee, Schneestürme in Podolien oder die Einstellung des Schienenverkehrs in den Masuren – die Rückreise der Musiker aus den Winterferien verhindern möchte, wäre verwunderlich. Dass die Band jedoch nach ihrem Neujahrsauftritt, 160 km entfernt von München, im Schnee von Tirol eingeschlossen sein könnte, wundert uns in diesen Tagen nicht. Es bleibt die Gewissheit auf einen neuen HONEST Talk Termin. Beruhigend sind die Gerüchte, wonach Peter Tuscher , eingeladen für den Hofspielhaus -Jazz am 20. Februar, seine Band, dem Klimawandel Rechnung tragend, u.a. mit Schneefräse und Schlauchbooten, Satelliten-Telefon und Bergepanzer wetterfest gemacht haben soll. Da kann uns das Klima mal und ich freue mich mit Ihnen auf den dritten Mittwoch im Februar! Herzlichst Ihr FW Tiller Vorstand Liederkreis Gatsby e.V.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Schreib einen Kommentar