Bernie Baken Surprises

Verehrte Freunde des Liederkreises Gatsby e.V.,

das Dilemma der Politik („Es hält das Leben nicht, was das Programm verspricht“) hat nun auch den Bernie Baken Jazz erreicht – zum Glück im umgekehrten Sinne: Auf verschämte Ankündigung, folgt überraschende Erfolgsstory.

Am 3. März brachte Jasmin Bayer – die ihre erste CD am 9. Juni in der Nachtbar des Bayerischen Hofes (!) vorstellen wird – den Trompeter Peter Tuscher mit. (Peter Tuscher ist neben dem legendären Dusko Gojkovic der zweite Münchner Altmeister der Extraklasse auf diesem Instrument). Wer nicht dabei sein konnte, hat was verpasst.

Auch Josef Reßle, angesagt in der jungen Münchner Pianisten-Szene, wird am 17. März mit Natalie Elwood als Sängerin überraschen (und auf den Drummer verzichten).

Das Schwabing Trio kann da nicht zurückstehen: Special Guest am 10. März wird der Akkordeonist Vlad Ciocaru sein und dem Trio zu einem absolut überraschenden Sound verhelfen. Fans von Toots Thielemann und/ oder Richard Galliano sind besonders angesprochen.

 

Wie immer – Reservierung nicht vergessen!

 

P.S. Auf die Überraschung von Susanne Karl am Gründonnerstag dürfen wir gespannt sein.

Dieser Beitrag wurde unter Diverses veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.